Internat-Morgenberg.de


Das Internat Morgenberg steht in der pädagogischen Tradition des Reformpädagogen Hermann Lietz,
nach der in ganzheitlicher Weise „Kopf, Herz und Hand“ gefördert werden sollen. Gleichfalls steht die
These des Schweizer Padagogen J. H. Pestalozzi „Leben zu lernen ist der Endzweck aller Erziehung“
im Mittelpunkt unseres alltäglichen pädagogischen Handelns.

Unser Ziel ist es, Kinder und Jugendliche in einer intakten, ländlichen Umgebung ein umfassendes Wissen
mit einer optimalen schulischen oder handwerklichen Ausbildung zu vermitteln. Jeder der uns anvertrauten
jungen Menschen ist eine eigene Persönlichkeit und bedarf in Unterricht und Erziehung einer individuellen
Förderung und konsequenter Führung.

Jeder in der Internatsgemeinschaft lebende soll lernen, mit Konflikten sozialverträglich umzugehen,
Gemeinschaftsaufgaben zu übernehmen - Tugenden wie Höflichkeit und Zuverlässigkeit zu pflegen
und sich den täglichen Herausforderungen selbstbewusst, verantwortlich und kreativ zu stellen.
Sozialkompetenz und positiver Leistungswille sind Fundament für eine erfolgreiche Zukunft.

Deshalb fördern und fordern wir umfassend jeden Einzelnen nach seinen Möglichkeiten.